piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für deutsche Philologie, Ältere Abteilung

    Transfer

    Wir fühlen uns dem Auftrag verpflichtet, unsere Forschungserkenntnisse einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Daher erarbeiten wir zielgruppengerechte Vermittlungsangebote und versuchen, die Möglichkeiten der Wissenschaftskommunikation innovativ und originell zu nutzen, um so zum Dialog zwischen Universität und Gesellschaft einzuladen.

     

    Zum Hingehen

     

    Zum Klicken

     

    Zum Sehen

     

    Zum Hören

    • kapselwurf podcast. Jennifer Hagedorn und drei weitere Forschende des SPP 2130 über die Herausforderungen des Übersetzens – inklusive der teils lustigen, teils bizarr wirkenden Ergebnisse (der Name dieses Podcasts ist eines davon)
      Folge 1: Von Heringsdateien und träumendem Gras
      Folge 2: Übersetzung, Politik und explodierende Bauarbeiter
      Folge 3: Von Moses' Hörnern und Frau Minne in Troja

     

    Zum Experimentieren

     

    Zum Lesen

    • 'Jungfrau': Religiöse Texte queer lesen. Gespräch zwischen Thomas Meinecke und Regina Toepfer. Aufgezeichnet am 20. Juni 2019 in der Buchhandlung Graff. In: Carolin Bohn; Thomas Meinecke; Regina Toepfer; Bettina Wahrig: Ozeanisch schreiben. Drei Ensembles zu einer Poetik des Nicht-Binären. Berlin 2022, S. 59-89.
    • "Historische Schriften digital erkennen". einBLICK über die Kooperation zwischen Älterer deutscher Literaturwissenschaft und dem Zentrum für Philologie und Digitalität der Universität Würzburg (18.01.2022)
    • Übersetzen ist Macht. einBLICK über das DFG-Schwerpunktprogramm 2130 "Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit" (14.09.2021)
    • Was uns das Mittelalter zu sagen hat. Vorstellung von Regina Toepfer in einBLICK von Gunnar Bartsch (06.07.2021)
    • Parzival. Nach Wolfram von Eschenbach. Neu erzählt von Wolf Wiechert. Mit Auszügen des mittelhochdeutschen Romans, in Kooperation mit Joachim Hamm und Bertram Söller