piwik-script

Intern
  • Foto: Rudi Merkl
Lehrstuhl für deutsche Philologie, Ältere Abteilung

Forschung

Aktuelle Projekte:

  • Translationsanthropologie. Deutsche Kirchenväterübersetzungen des 16. Jahrhunderts aus kategorialer Perspektive der Intersektionalitätsforschung.
  • Internationale Tagung: „Ruhm. Transformationen eines antiken Ideals in der Literatur und Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“, 11.–13. April 2024, an der LMU München, veranstaltet von Rahel Micklich und Alexandra Urban
  • Intertextualität im lateinischen Mittelalter: Gestalten literarischer Kommunikation vor dem Hintergrund der Antike auf dem langen Weg in die Frühe Neuzeit (Vorarbeiten zur Habilitation)
  • Übersetzungen ausgewählter Gedichte des Heinrich von Avranches

 

Interessen und Schwerpunkte:

  • Lateinische Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in ideengeschichtlicher und hermeneutischer Perspektive
  • Intertextualität und ihre mannigfachen Formen – Transformation als Kommunikation in den lateinischen Literaturen des Mittelalters
  • Weltbilder: Werke und Poeten – Lateinische und volkssprachige Literatur in Spätantike, Mittelalter und Früher Neuzeit
  • Übersetzungsliteratur(en) und Antikenrezeption: dynamisierende Wirkungen der Rezeption von Übersetzungen auf das – von diesen nicht nur beeinflusste, sondern sie zugleich beeinflussende – kulturelle Umfeld, auch im Blick auf transformative Phänomene der Intersektionalität
  • Epische Dichtung des 12. Jahrhunderts und ihre motivisch-sachliche, horizontale und vertikale Vernetzung (Bernardus Silvestris, Alanus ab Insulis, Johannes de Hauvilla)
  • Theologica: Kirchen- , Dogmen- und 'Ketzergeschichte(n)'

 

Andere Projekte:

  • Heinrich von Avranches – Dichterruhm und Dichterexistenz zwischen Heteronomie und Autonomie
  • Die Eubois des Georgius Fliscus: Einleitung, Kommentar und Übersetzung