piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

    Aktuelles und Termine

    Bewerbungsfrist Sommersemester 2022

    Für eine Zulassung zum Zusatzstudium DaZ reichen Sie bitte das Bewerbungsformular bis zum 15. Januar 2022 (Datum Poststempel) am Lehrstuhl ein.

    Laufzettel Deutsch als Zweitsprache

    Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie kann die Rückgabe der Laufzettel nicht wie gewohnt ablaufen. Daher bleiben die DaZ-Laufzettel im HiWi-Zimmer, bis wieder Sprechstunden angeboten werden können. Für die Verbuchung der nächsten Seminararbeiten muss eine Notiz bei der Abgabe an die Seminararbeit hinterlegt werden, dass sich der Laufzettel im HiWi-Zimmer befindet.

    Die Laufzettel des Freien Bereichs können per Post zugeschickt werden, falls eine Dringlichkeit besteht. Dafür senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer aktuellen Adresse an: zusatzstudiumdaz@uni-wuerzburg.de.

     

    Informationen zum Zusatzstudium Deutsch als Zweitsprache (Zoom-Erführungsveranstaltung am Montag 18.10.2021 von 13-14 Uhr)

    Hier finden Sie Informationen rund um das DaZ-Zusatzstudium, die in der Einführungsveranstaltung thematisiert werden.

    Informationen zum Zusatzstudium

     



    „Als Deutsch noch nicht meine Zunge war“ – interkulturelle Lesung mit der Schriftstellerin Mehrnousch Zaeri-Esfahani

    Auf Einladung des Lehrstuhls Didaktik der deutschen Sprache und Literatur und der Professional School of Education war die Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani am Dienstag, den 12.11. 2019 einen Tag zu Gast in Würzburg.

    Am Vormittag hielt sie einen Workshop an der Franz-Oberthür-Schule mit Schülerinnen und Schülern einer Berufsintegrationsklasse, bei dem sie ihre Erfahrungen mit Flucht, dem Aufnahmeland Deutschland und dem Erlernen der deutschen Sprache mit den Zuhörerenden teilte. Dabei las sie auch aus ihrem Buch „33 Bogen und ein Teehaus“ und tauschte sich mit den Teilnehmenden über deren ersten Erfahrungen in einer deutschen Schule aus. „Erzähl mir von deiner deutschen Zunge“ als Motto motivierte und führte zu einem regen Austausch zwischen jungen Geflüchteten und der Schriftstellerin.
    „Identitätsfindung im Rahmen des Integrationsprozesses als Migrant“ war Thema in einem DaZ-Seminar an der Universität am Nachmittag. Dabei gelang es Zaeri-Esfahani brillant, über ihre orientalische Erzählweise nicht nur biografische, sondern auch DaZ-spezifische Inhalte an die Studierenden weiterzugeben. Hier schöpfte die Schriftstellerin u.a. aus ihrer jahrelangen Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit in Baden-Württemberg und konnte anhand persönlicher Erlebnisse wichtige Erkenntnisse zu Integration, Assimilation und Segregation vermitteln.
    Das Mainfrankentheater Würzburg war dann am frühen Abend Schauplatz der öffentlichen, interkulturellen Lesung. Zaeri-Esfahani faszinierte neben Studierenden aus verschiedenen DaZ-Seminaren der Universität auch viele weitere Zuhörer, die sich in der ausverkauften Probebühne einfanden. Sie sprach über die Entstehung ihres Buches „Mondmädchen“, ihre Erfahrungen mit der Diktatur im Iran und die Flucht ihrer Familie über die Türkei bis nach Deutschland.


    DaZ-Projekt Kul(tur)-Kids geht in die sechste Runde

    Das Mentoring-Projekt „Kul(tur)-Kids: Studiernede betreuen Schüler*innen mit Migrationsgeschichte geht im Oktober in eine neue Runde.

    Das Projekt, das seit Februar 2017 an unserem Lehrstuhl durchgeführt wird und bereits vier Jahre an der Universität Bamberg von der Projektleiterin Annette Pöhlmann-Lang betreut wurde, eröffnet Student*innen des Faches Deutsch als Zweitsprache die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in der Spracharbeit mit Nicht-Deutsch-Muttersprachlern zu sammeln.

    Jeder/m Mentor*in wird ein/e passende/r Tandempartner*in aus einer Schule zugeordnet, mit dem/der einmal wöchentlich im Rahmen einer gemeinsamen nachmittäglichen, dreistündigen Unternehmung in der Stadt Würzburg Alltag, Kultur und Sprache vermittelt werden soll. Dazu wird ein gemeinsames Tagebuch geschrieben, das die Förderung der schriftlichen Kompetenz der Lerner*innen vorantreiben soll.

    Mehr Informationen finden Sie auf: https://www.facebook.com/KulturKidsBamberg/
     

    Bewerbungen für das Kul(tur)-Kids-Projekt sind jederzeit per E-Mail bei Frau Pöhlmann-Lang für das folgende Semester möglich.

    Bilder vom Abschlusspicknick im Sommer 2019:


    Lesung der Autorin Carmen Banciu 

    Am 27.11. 2018  wird die Schriftstellerin Carmen Francesca Banciu zu Gast am Lehrstuhl sein.

    Neben Workshops für Studierende wird am Abend um 19.30 Uhr eine öffentliche Lesung in der

    Buchhandlung dreizehnenhalb, Eichhornstraße 13 1/2, Würzburg stattfinden.

    Der Eintritt ist frei.

    Herzliche Einladung an alle Interessierte!


    Interkulturelle Reihe: Workshop und Lesung mit dem Jugendbuchautor Dirk Reinhardt

    Am 28.11.2017 ist am Lehrstuhl Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Kinder- und Jugendbuchautor Dirk Reinhardt zu Gast gewesen. Die Reihe „Interkulturelle Lesung“, die zum vierten Mal in Kooperation mit der PSE der Universität Würzburg durchgeführt wurde, war auch in diesem Herbst für Lehramtsstudierenden und Gäste eine Veranstaltung, die über das gewöhnliche Seminarformat hinausreichte.

    Dirk Reinhardt führte mit Studierenden des Deutschen als Zweitsprache am Nachmittag einen Workshop rund um sein mehrfach ausgezeichnetes Jugendbuch „Trainkids“ durch, wobei hier der Fokus auf den Möglichkeiten der unterrichtlichen Umsetzung im Fach Deutsch lag. Mit vielen Hintergrund-Informationen rund um die Recherche-Reise nach Mexiko sowie erschütternden Zahlen zu minderjährigen Geflüchteten, die aus Lateinamerika in Richtung USA unterwegs sind, fesselte der Autor die Seminarteilnehmer*innen.

    Am Abend las der Autor in der Buchhandlung „Neuer Weg“ vor ca. 50 Zuhörern aus seinem Werk und beantwortete Fragen, die sein schriftstellerisches Wirken aber auch Inhalte des Buches betrafen.


    Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“

    DaZ im Gymnasium: Das Bad Mergentheimer Modell Die DaZ-Fachberater des Deutschorden-Gymnasiums in Bad Mergentheim, Fr. Eva Grund und Fr. Luise Börner, waren am Dienstag, den 5.12.2017 zu Gast am Lehrstuhl Didaktik der deutschen Sprache und Literatur.

    Schüler*innen des Gymnasiums im Fach Deutsch als Zweitsprache zu fördern, um Seiteneinsteigern den Besuch auch dieser Schulform zu ermöglichen, stand im Mittelpunkt des Vortrags.

    Sehr anschaulich berichteten Fr. Grund und Fr. Börner über ihre Erfahrungen anhand von Filmen und Textmaterialien aus der Schulpraxis. Weiterhin stellten Sie den DaZ-Studierenden das Konzept einer Beschulung von Jugendlichen nicht-deutscher Muttersprache vor, die auf das Abitur als Schulabschluss zielt. Notwendige Sprachkompetenzen in der Zweitsprache Deutsch zu vermitteln sowie gezielte Förderung im bildungssprachlichen Bereich wird im Bad Mergentheimer Modell hervorragend umgesetzt und ermöglichte den Lehramtsstudierenden in Würzburg einen Blick über die bayerische Landesgrenze hinaus.