piwik-script

Intern
    Studienberatung Germanistik

    Master-Thesis

    Die Master-Thesis muss in einem der germanistischen Teilfächer abgefasst werden. Dazu wenden Sie sich an eine Dozentin oder einen Dozenten, der oder die bereit ist, Ihre Arbeit anzunehmen und befugt ist, diese zu betreuen und zu begutachten (vgl. untenstehende Liste) und besprechen mit ihr oder ihm das genaue Thema. Für die Anmeldung benötigen Sie einen Antrag auf  Zuteilung einer Master-Thesis (siehe Abschnitt Formulare) , der zweifach ausgedruckt werden muss. Mit einem Exemplar gehen Sie bitte zu Ihrer Ansprechperson, die Ihre Masterarbeit betreuen soll und füllen dieses gemeinsam mit ihr aus. Dieses verbleibt beim Betreuenden. Das andere Formular wird nun vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses (derzeit  Prof. Wrobel, Raum 4.E.17) noch einmal kontrolliert, ergänzt und unterschrieben. Bitte nutzen Sie die Sprechstundenzeit oder geben Sie den Antrag mit Immatrikulationsbescheinigung im Sekretariat des Vorsitzenden ab. Sie können ihn dort im Laufe der folgenden Tage wieder abholen. Anschließend geben Sie den vervollständigten Antrag bitte persönlich im Prüfungsamt  ab. Danach wird das Thema der Arbeit dem Prüfungsamt mitgeteilt.

    Nach der Anmeldung haben die Absolvierenden sechs Monate Zeit, um die Arbeit zu erstellen. Die Arbeit muss dann beim Prüfungsamt in Papierform in dreifacher, schriftlich gebundener Ausfertigung (ein Exemplar für den Erstprüfer, ein Exemplar für den Zweitprüfer und ein Archivexemplar) einschließlich Eigenständigkeitserklärung und Inhaltsverzeichnis abgegeben werden. Bei der Abgabe ist zusätzlich zur Papierform eine Ausfertigung auf einem elektronischen Speichermedium in einem gängigen Format einzureichen. Im Regelfall ist dies eine PDF-Datei auf einer CD. Öffnungszeiten und Raum des Prüfungsamtes finden Sie hier.

    Da BA- und MA-Thesis direkt vom Prüfungsamt verbucht werden, ist hier kein spezielles Deckblatt der Germanistik vorgesehen.

    Bitte beachten Sie, dass Sie zum Zeitpunkt der Abgabe der Thesis immatrikuliert sein müssen.

    Mit der Master-Thesis als zweiter wissenschaftlicher Abschlussarbeit zeigen Sie, dass Sie ein Problem aus dem Bereich der Germanistik selbstständig und mit den erforderlichen (wissenschaftlichen) Methoden in einem festgelegten Zeitraum bearbeiten können. Man erwartet von Ihnen keinen wissenschaftlichen Neuwert, aber wissenschaftliches Vorgehen. Ihre Betreuungsperson erstellt ein Gutachten zur MA-Arbeit, aus dem auch die Benotung der MA-Arbeit hervorgeht. Eine MA-Urkunde erhalten die Studierenden nur auf Antrag. Weitere Informationen hält das Prüfungsamt unter diesem Link  bereit.

    Sollten noch offene Fragen vorhanden sein, wenden Sie sich bitte an Ihre entsprechende Kontaktperson des Prüfungsamtes.

    Wer Ihnen zur Betreuung Ihrer MA-Arbeit zur Verfügung steht, entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Liste: