piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft

    Examensarbeiten

    Die Sprachwissenschaft ist in erster Linie eine empirische Wissenschaft. Daher spielt bei allen Forschungsprojekten die Berücksichtigung spezifischer Sprachdaten eine wesentliche Rolle. Sie werden meistens in korpuslinguistischen Analysen erhoben, systematisch zusammengestellt und interpretiert. Das gilt auch für alle Arten von Abschlussarbeiten. Zugänge zu bereits existierenden Korpora findet man hier.

    Mögliche BetreuerInnen für  Abschlussarbeiten

    • Zulassungsarbeiten (Lehramtsstudium):
      Prof. Dr. W. P. Klein, Prof. Dr. M. Schulz.
    • BA-Arbeiten
      Liste der Betreuer
    • MA-Arbeiten: Germanistik / Allgemeine u. Angewandte Sprachwissenschaft / Mittelalter u. frühe Neuzeit
      Prof. Dr. W. P. Klein, Prof. Dr. M. Schulz.

    MA-Arbeiten: Germanistik als Fremdsprachenphilologie

    • für die Sprachwissenschaft: Prof. Dr. W. P. Klein, Dr. habil. E. Kucharska-Dreiß, Prof. Dr. M. Schulz, Prof. PhD I. Zündorf.
    • für die Literaturwissenschaft: Prof. Dr. M. Bergengruen, Prof. Dr. St. Catani, Dr. M. Hien, Prof. Dr. F. Jannidis, Prof. Dr. St. Kraft, Prof. Dr. W. Riedel, Dr. M. Will.
    • für die Didaktik: Prof. Dr. D. Wrobel.
    • für die Europäische Ethnologie / Volkskunde: Prof. Dr. M. Fenske.

    Folgend finden Sie Informationen über das einzuhaltende Verfahren bei schriftlichen Abschlussarbeiten im Lehramtsstudium (Zulassungsarbeiten), im BA-Studium und in den MA-Studiengängen Germanistik und Germanistik als Fremdsprachenphilologie (GaF).

    Lehramt Germanistik (Zulassungsarbeit)

    Anmeldung

    Zum Staatsexamen (und damit auch zur Staatsexamensklausur) meldet man sich beim Prüfungsamt an. Die Zulassungsarbeit selbst muss dagegen nicht gesondert beim Prüfungsamt angemeldet werden.

    BetreuerInnen und Themenstellung

    Um eine Zulassungsarbeit verfassen zu können, nehmen Sie mit dem jeweiligen Dozent Kontakt auf und vereinbaren Sie ein Thema. 

    Umfang und Formvorgaben

    Der Textteil der Arbeit soll ca. 45 Seiten umfassen. Beachten Sie bitte die Hinweise zum Stilblatt. Ein Muster für das Deckblatt Ihrer Arbeit finden Sie hier. Ihre Hausarbeit muss eine unterschriebene Eigenständigkeitserklärung enthalten.

    Abgabe - Verfahren und Termin

    Es sind im Sekretariat der deutschen Sprachwissenschaft (Raum 4.E.12) zwei Exemplare einzureichen. Der offizielle Aufkleber des Prüfungsamts muss auf dem vorderen Einband beider Exemplare aufgeklebt werden. Ebenfalls abgegeben werden muss das von Ihnen bereits vorausgefüllte Gutachtenbeiblatt (Aufkleber und Gutachtenbeiblatt finden Sie auf den Seiten des  Prüfungsamts) sowie (z.B. auf einer CD) eine elektronische Fassung der Arbeit  inklusive korrektem Deckblatt und unterschriebener Eigenständigkeitserklärung, die in einer einzigen PDF-Datei zusammengefasst ist. Beachten Sie bitte die Hinweise dazu am Ende dieser Webseite.

    Bei der Abgabe müssen Sie sich die Empfangsbestätigung (mit Datumsangabe) unterschreiben lassen und diese dann wieder zum Prüfungsamt bringen.

    Innerhalb eines Kalenderjahres gibt es zwei mögliche Abgabetermine für die Zulassungsarbeit. Wann Sie Ihre Zulassungsarbeit abgeben müssen, richtet sich danach, zu welchem der beiden Prüfungszeiträume (Frühjahr oder Herbst) Sie sich zum Staatsexamen angemeldet haben. Die Fristen dazu werden vom Prüfungsamt veröffentlicht.

    Ihre Zulassungsarbeit kann als Bachelor-Arbeit (Lehramtsbachelor) anerkannt werden, wofür das Prüfungsamt ein Formular zur Verfügung stellt.

    BA Germanistik

    Das Verfahren zur Anmeldung und Abgabe durchläuft mehrere Schritte:

    • Für die Anmeldung benötigen Sie das richtige Formular. Dies richtet sich nach der für Sie jeweils geltenden Prüfungsordnung (ASPO). Es gibt derzeit mehrere gültige ASPOs. Welche auf Sie zutrifft, hängt davon ab, wann Sie Ihr Studium begonnen haben. Das Formular zur Anmeldung Ihrer BA-Thesis finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts.
    • Drucken Sie sich dieses Formular 2-fach aus und gehen Sie damit zu dem Dozenten, der Ihr Betreuer sein soll. Füllen Sie es mit ihm zusammen aus.
    • Ein Formular verbleibt beim Betreuer. Mit dem anderen gehen Sie zum Vorsitzenden des Prüfungsausschusses. Bitte nutzen Sie die Sprechstundenzeit oder geben Sie den Antrag mit Immatrikulationsbescheinigung im Sekretariat bei Frau Schönig ab. Sie können ihn dort im Laufe der folgenden Tage wieder abholen. Anschließend geben Sie das unterschriebene Formular persönlich beim Prüfungsamt ab. Über die Anmeldung Ihrer BA-Arbeit erhalten Sie keine schriftliche Bestätigung vom Prüfungsamt.
    • Sie müssen Ihre Arbeit fristgerecht in zweifacher, gedruckter Ausfertigung sowie einmal in elektronischer Form (z.B. auf einer CD) beim Prüfungsamt einreichen. Die elektronische Fassung der Arbeit muss inklusive korrektem Deckblatt und unterschriebener Eigenständigkeitserklärung in einer einzigen PDF-Datei zusammengefasst werden. Beachten Sie bitte die Hinweise dazu am Ende dieser Webseite.

    Der Textteil der Arbeit soll ca. 40 Seiten umfassen. Beachten Sie bitte die Hinweise zum Stilblatt. Ein Muster für das Deckblatt Ihrer Arbeit finden Sie hier. Ihre Hausarbeit muss eine unterschriebene Eigenständigkeitserklärung enthalten.

    Ihre BA-Urkunde erhalten Sie nur auf Antrag. Informationen dazu hält das Prüfungsamt bereit.

    MA Germanistik

    • Für die Anmeldung benötigen Sie das Formular gemäß ASPO 2009 oder das  Formular gemäß ASPO 2015.
    • Drucken Sie sich dieses Formular 2-fach aus und füllen Sie es gemeinsam mit dem Professor bzw. der Professorin, der bzw. die Sie betreuen soll, gemeinsam aus.
    • Achten Sie bitte beim Ausfüllen darauf, dass die richtige Bearbeitungszeit eingetragen wird. Sie beträgt 6 Monate.
    • Ein Formular verbleibt beim Betreuer. Mit dem anderen gehen Sie zum Vorsitzenden des Prüfungsausschusses (derzeit Prof. Wrobel, Raum 4.E.1). Bitte nutzen Sie die Sprechstundenzeit oder geben Sie den Antrag mit Immatrikulationsbescheinigung im Sekretariat bei Frau Schönig ab. Sie können ihn dort im Laufe der folgenden Tage wieder abholen. Anschließend geben Sie das unterschriebene Formular persönlich beim Prüfungsamt ab. Über die Anmeldung Ihrer Master-Arbeit erhalten Sie keine schriftliche Bestätigung vom Prüfungsamt. Sie finden die Abgabefrist unter WueStudy.
    • Sie müssen Ihre Arbeit fristgerecht in dreifacher, gedruckter Ausfertigung sowie zwei mal in elektronischer Form (z.B. auf CD oder Stick) beim Prüfungsamt einreichen. Die elektronische Fassung der Arbeit muss inklusive korrektem Deckblatt und unterschriebener Eigenständigkeitserklärung in einer einzigen PDF-Datei zusammengefasst werden.  Beachten Sie bitte die Hinweise zum Stilblatt. Ein Muster für das Deckblatt Ihrer Arbeit finden Sie hier, ein Muster für die Eigenständigkeitserklärung hier .
    • Ihre MA-Urkunde erhalten Sie auf Antrag. Informationen dazu hält das Prüfungsamt bereit.

    MA Germanistik als Fremdsprachenphilologie

    • Eine Master-Arbeit (MA-Thesis) im Fach MA-Germanistik als Fremdsprachenphilologie kann in allen Teilfächern des Studiums abgefasst werden. Dafür stehen die oben genannten Betreuer zur Verfügung.
    • Für die Anmeldung der Arbeit benötigen Sie das Formular gemäß ASPO 2015. Drucken Sie das Formular aus und füllen Sie es gemeinsam mit Ihrem Betreuer aus. Achten Sie bitte beim Ausfüllen darauf, dass die richtige Bearbeitungszeit eingetragen wird. Sie beträgt 5 Monate. Das Originalformular muss dann (ggf. auch per Scan) an den Prüfungsausschussvorsitzenden (z. Zt. Prof. W.P. Klein) geschickt werden. Er leitet das Formular an das Prüfungsamt weiter. Unter WueStudy finden Sie dann einige Tage später die Abgabefrist für Ihre Arbeit.
    • Für die Abgabe der Arbeit gelten die Bestimmungen der ASPO (§ 26), im wesentlichen gilt:
      Sie müssen Ihre Arbeit (Umfang ca. 40-60 Seiten) fristgerecht in dreifacher, gedruckter und gebundener Ausfertigung sowie zwei mal in elektronischer Form (z.B. auf CD oder Stick) beim Prüfungsamt einreichen (eine lose Blattsammlung ist nicht zulässig!). Die elektronische Fassung der Arbeit muss inklusive korrektem Deckblatt und unterschriebener Eigenständigkeitserklärung in einer einzigen PDF-Datei zusammengefasst werden. Ein Muster für das Deckblatt Ihrer Arbeit finden Sie hier, ein Muster für die Eigenständigkeitserklärung hier.
    • Am Ende des Studiums ist auch ein Examenskolloquium vorgesehen. Beachten Sie dazu bitte die Hinweise zum mündlichen Studiumsabschluss.
    • Nach erfolgreichen Abschlussprüfungen erhalten Sie Ihre MA-Urkunde auf Antrag. Informationen dazu hält das Prüfungsamt bereit.

    Elektronische Fassung von Zulassungs-, BA- und MA-Arbeiten

    Zusätzlich zum Ausdruck Ihrer Arbeit geben Sie eine elektronische Fassung auf einem Datenträger (i.d.R. auf einer CD oder Stick) ab, der mit folgenden Informationen zu beschriften ist:

    • Vorname, Nachname des Verfassers
    • Matrikelnummer
    • Typ der Arbeit (ZuLa, BA, MA)
    • Titel der Arbeit
    • aktuelles Semester