piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für neuere deutsche Literaturgeschichte

    Schmalenberger

    Sonja Schmalenberger

    Universität Würzburg
    Institut für deutsche Philologie
    Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte
    Am Hubland
    D-97074 Würzburg

    Sprechstunde: [tba]

    seit 10/2022 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte, gefördert durch das Marianne-Plehn-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes

    seit 04/2022:

    Promotionsstudium an der Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften in Würzburg

    seit 10/2021

    Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

    07/2021–03/2022:

    Promotionsstudium an der Universität des Saarlandes

    10/2017–03/2020:

    Masterstudium an der Universität des Saarlandes im Hauptfach „Literatur und kulturelle Praxis“ und im Nebenfach „Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft“

    01/2017–12/2019:

    Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

    10/2014–09/2017:

    Bachelorstudium an der Universität des Saarlandes im Hauptfach Germanistik und im Nebenfach „Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Translation“

    „Moderne Trickster-Figuren als Produkt elitärer Gesellschaften. Reflexionen über Loki (Marvel Cinematic Universe) und den Master (Doctor Who)“, Workshop „Auf den Kopf gestellt. Interdisziplinäre Betrachtungen der Trickster-Figur“, München, 02./03. Juli 2022.

    „Time and Relative Dimension in Space: Rethinking the Concept of Time in the Television Series Doctor Who (2005-present)“, 19th Annual German Graduate Symposium „Space, Time, and Direction”, Oxford, 06./07. Mai 2022 (digital).

    • Der Ost-West-Konflikt in Film und Literatur
    • Berlin in Film und Literatur
    • Konstruktionen von Nationalität in Film und Literatur

    WS 2022/23
    Proseminar: Volksstücke