piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Computerphilologie und Neuere Deutsche Literaturgeschichte

    Digitale Faustedition

    Gegenstand des Projekts ist die Erarbeitung der historisch-kritischen Edition des Goetheschen Faust. Der „Faust” ist unbestritten das zentrale Werk des deutschsprachigen Kanons und ein wichtiges Werk der Weltliteratur.

    Die Bereitstellung aller überlieferten Handschriften mittels Faksimiles und Transkriptionen sowie die darauf basierende Rekonstruktion und Darstellung genetischer Zusammenhänge im elektronischen Medium bilden den Schwerpunkt der Ausgabe. Sie soll sowohl der Faust-Forschung erstmals eine gesicherte Grundlage bieten, als auch einer breiteren Öffentlichkeit einen detaillierten Einblick in die „Werkstatt” eines der wichtigsten Texte der deutschen Literatur geben.

    Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken (Freies Deutsches Hochstift), Dr. Silke Henke (Goethe- und Schiller-Archiv) und Prof. Dr. Fotis Jannidis (Julius-Maximilians-Universität Würzburg). Es wird finanziert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

    Öffentliche Beta-Version

    Eine öffentliche Beta-Version der Edition steht unter beta.faustedition.net zur Verfügung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Computerphilologie und Neuere Deutsche Literaturgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1
    Hubland Süd, Geb. PH1