piwik-script

Deutsch Intern
Institut für deutsche Philologie

Pressemitteilung (14.06.2012)

Lesung mit Ulrike Draesner am 27.06.2012 in der UB

Ulrike Draesner liest am 27. Juni um 19.30 Uhr im Rahmen der „Werkstattgespräche mit Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur“ in der Universitätsbibliothek und steht nach der Lesung für eine Diskussion zur Verfügung.

Ulrike Draesner gehört, insbesondere aufgrund ihrer Gedichte, Erzählungen und Romane, zu den bekannten Autorinnen ihrer Generation. Ihr ausgesprochen großes Interesse an Gegenwart in breitester Vielfalt trifft auf ein hochsensibles Sprachbewusstsein. Ungewöhnlich ist die große Spannbreite ihrer Ausdrucksmittel, von den Sprachexperimenten in den Gedichten bis zu den realistisch erzählten Passagen in den Romanen, die stets in den Dienst einer theoretisch informierten und zugleich sinnlichen Neugier auf Wirklichkeit gestellt sind. Zuletzt erschien ihre Erzählsammlung Richtig liegen. Geschichten in Paaren (Luchterhand 2011), die „ebenso poetisch wie rätselhaft grotesk“ (FAZ) über Beziehungsformen und -versuche in einer individualisierten Gesellschaft berichtet. Ulrike Draesner ist nicht nur eine ausgesprochen gute Vorleserin, sondern, wie Zuhörer ihrer Poetikvorlesungen bezeugen, eine begeisternde Botschafterin der Literatur insgesamt. Die Wahlberlinerin hat nach einem Studium der Anglistik, Germanistik und Philosophie in München und einer anschließenden Promotion Mitte der 1990er Jahre begonnen, als freie Schriftstellerin zu arbeiten. Inzwischen hat sie vier Romane, fünf Gedichtsammlungen und drei Sammlungen mit Erzählungen vorgelegt. 2005 hatte sie die Poetikdozentur in Mainz, 2006 in Bamberg inne. Für ihr Werk wurde sie mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, u. a. dem Preis der Literaturhäuser (2002) und dem Solothurner Literaturpreis (2010).

Die Moderation der Lesung übernimmt Herr Prof. Dr. Jörg Robert vom Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte.