piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft

    (Neue) Wörter: Aktuell

    Unter sprachlicher Perspektive wird die "Corona-Krise" oft anhand von einzelnen Wörtern betrachtet. Dabei lassen sich verschiedene Muster unterscheiden. Zum einen sind neue Wörter entstanden, die im Zuge der "Corona-Krise" geprägt wurden und die es vorher nicht gab (z.B. Coronasünder, Covid19, Kreativsemester, Öffnungsdiskussionsorgie). Zum anderen werden bereits existierende Wörter auffällig häufig genutzt. Dazu gehören sehr viele alltagssprachliche Wörter, die schon vorher durchaus existierten (z.B. Atemmaske, impfen, Klopapier, Seuche, Virus), aber auch Wörter, die alltagssprachlich bisher wenig verankert waren (z.B. Exit-Strategie, HomeofficeGabenzaun, ) und oft aus der Fachsprache der Medizin stammen (z.B. Infektionskette, Pandemie, Quarantäne, Superspreader, Triage). Zuletzt kommt es (vielleicht!?) zu Bedeutungsveränderungen bei existierenden Wörtern (z.B. CoronaGeisterspiel, Lockdown/Shutdown, Maskenpflicht, zoomen). Zu allen Mustern findet man in diesen Sammlungen weitere Beispiele: 

    Sprachwissenschaftliche Sammlungen und Analysemöglichkeiten

    Themenglossar zur Covid-19-Pandemie (DWDS) 
    Neuer Wortschatz rund um die Coronapandemie (IdS) (+ "Wörter unter Beobachtung")
    Aktuelle Sprachgebrauchsfrequenzen (cOWIDplus Viewer, IdS)

    Journalistische Sammlungen

    Die wichtigsten Begriffe zur Coronavirus-Pandemie (DLF)
    Corona-Glossar: Die wichtigsten Begriffe rund um das Virus (Berliner Morgenpost, Lexikon
    Das Corona-ABC in 100 Sekunden (NDR
    Glossar zu Covid-19: Das große Corona-ABC (taz)
    Wörter in Zeiten von Corona (wortgucker.de)

    Anderes

    Coronas Wörter (Gesprächsreihe der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

     


    Zum Hintergrund

    Liste historischer Krankheitsbezeichnungen (Wikipedia
    Max Höfler: Deutsches Krankheitsnamenbuch. München 1899