piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für neuere deutsche Literaturgeschichte

    Biographie

    10/1998–03/2004 Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Soziologie und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Sorbonne IV, Paris. Abschluss: Magister Artium mit Auszeichnung (1,0)
    04/2004–03/2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Neueren deutschen Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt, assoziiertes Mitglied im Graduiertenkolleg "Topologie der Technik" von 07/2007–04/2009
    15/01/2009 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zur "Narratologie des Raumes" mit summa cum laude
    04/2009–03/2019 akademische Rätin a.Z. am Lehrstuhl für Computerphilologie und Neuere deutsche Literaturgeschichte am Institut für Deutsche Philologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, währenddessen Elternzeiten für zwei Kinder (insgesamt 48 Monate) und:
    WS 2010/11 Fellowship am Berliner EXC 264 "Topoi – The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations" in der Forschergruppe E-I
    09/2011–08/2012 Vertretung der Juniorprofessur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medien an der Universität Bayreuth
    03/2012–02/2018 Mitglied im Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 2013/2014 Sprecherin des Kollegs, ab 10/2015 außerordentl. Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
    11/2018 Habilitation "Überlegungen zu einer Geschichte der deutschsprachigen Komödie im späten Alten Reich am Beispiel von Hamburg und Wien (1678–1806)" am 28.11.2018, Venia für "Neuere deutsche Literaturwissenschaft und vergleichende Literaturwissenschaft" vom 20. Februar 2019
    04/2018–03/2020 Universitätsprofessorin auf Zeit zur Vertretung des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft am Institut für Deutsche Philologie der Julius-Maximilians Universität Würzburg
    07/2019 Aufnahme in das einjährige "Women's Leadership Program" der JMU Würzburg

    Gremienarbeit und akademische Selbstverwaltung

    10/2001–07/2002 studentische Vertreterin im Fachbereichsrat der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften (13) der LMU München
      studentische Vertreterin im Leitungskollegium des Departments I Germanistik, Nordistik, Komparatistik und des Instituts für Deutsche Philologie der LMU München
    2003/2004 studentische Vertreterin in der Berufungskommission, Nachfolge Frühwald
    WS 2008/09 Vertreterin der wissenschaftlichen Mitarbeiter im Direktorium des Instituts für Sprach- und Literaturwissenschaften der TU Darmstadt
    2012 Mitglied in der Evaluationskommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
    2011–2014 Organisation der Vorkurse Germanistik, Koordination von Lehrinhalten in den Methodenkursen, Dokumentation der Veranstaltungs- und Prüfungsabläufe in der NdL, Redaktion der "Richtlinien zum Abfassen von wissenschaftl. Hausarbeiten", Fachmentorin für das Frühstudium Germanistik
    seit 04/2018 Mitglied im Professorium des Instituts für Deutsche Philologie Würzburg
    seit 01/2019 Mitglied in der erweiterten Kollegialleitung des "Zentrums für Philologie und Digitalität 'Kallimachos'"

    Preise und Auszeichungen

    • Magister Artium mit Auszeichnung
       
    • Best-E-Teaching Award der TU Darmstadt 2007: 3000 Euro
       
    • Promotion summa cum laude
       
    • 2012–2018 Mitglied im Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 2013/2014 Sprecherin des Kollegs, ab 10/2015 außerordentl. Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
       

    Gutachtertätigkeit

    seit 2012 DFG, Schweizer Nationalfonds, Österreichischer Wissenschaftsfonds, Journal for Literary Theory, Journal for Digital Scholarship in the Humanities, Dhd (Digital Humanities Deutschland)
    2013 Mitglied in der Reformkommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
    02/2020 Einrichtungsbegehung des Internationalen DFG Graduiertenkollegs "Ostsee-Peripetien. Reformationen, Revolutionen, Katastrophen" (GRK 2560/1) Greifswald/Oslo/Trondheim