piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für deutsche Philologie, Ältere Abteilung

    Forschung

     

    Interessens- und Forschungsschwerpunkte

    – Literarische Heraldik (Dissertationsprojekt) [Projektbeschreibung]

    – Ästhetik, Poetologie, Narratologie

    – Mittelhochdeutsche Großepik (bes. Artusroman)

    – Produktionsästhetik (bes. Kompilieren)

    – Antikerezeption und Antikenübersetzungen

     

    Publikationen

    Aufsätze

    Text - Wappen - Bild. Ikonographie und Poetik des Heraldischen im Wigalois Wirnts von Grafenberg und im Bildprogramm der Leidener Handschrift. In: Cora Dietl, Christoph Schanze u. Friedrich Wolfzettel (Hgg.): Artusroman und Bildlichkeit [angenommen]

    Kompilation und Kreativität. Compilatio als produktionsästhetisches Verfahren im Spiegel mediävistischer Forschung. In: Schaffen und Nachahmen. Kreative Prozesse im Mittelalter. Berlin, New York 2021 (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte 16), S. 9-25.

    Kompilation - Selbstautorisierung - Epigonalität. Zum poetologischen Programm der Krone Heinrichs von dem Türlin. In: Cora Dietl, Christoph Schanze u. Friedrich Wolfzettel (Hgg.): Jenseits der Epigonalität. Selbst- und Fremdbewertungen im Artusroman und in der Artusforschung. Berlin, New York 2020 (Schriften der Internationalen Artusgesellschaft 15), S. 105-139

    Heterotopien des Feierns. Das Schlussfest in den Artusromanen des Pleiers. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 142/1 (2020), S. 53-78.

    Kanonische Adaptation. Beschreibungen von Ding und Figur in Heinrichs von Veldeke Eneasroman. In: Regina Toepfer (Hg.): Klassiker des Mittelalters. Hildesheim, Zürich, New York 2019 (Spolia Berolinensia 38), S. 83-115 [online]

    Kurzbeiträge

    Das mediävistische Rezensionswesen im digitalen Zeitalter. In: Das Mittelalter 26/1 (2021), S. 243-253 [online]

    Rezensionen

    Birgit Zacke u. a. (Hgg.): Text und Textur. WeiterDichten und AndersErzählen im Mittelalter (BmE Themenheft 5). In: Das Mittelalter 26/1 (2021), S. 284-286 [online]

    Rachel Raumann: Kompilation und Narration. Ulrich Füetrers Buch der Abenteuer als epische Literatur-Geschichte. In: Arbitrium 38/2 (2020), S. 153-157.

    Lena Oetjens: Amicus und Amelius im europäischen Mittelalter. Erzählen von Freundschaft im Kontext der Roland-Tradition. In: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 149/1 (2020), S. 99-104.

    Torsten Hiltmann, Laurent Hablot (Hgg.): Heraldic Artists and Painters in the Middle Ages and Early Modern Times. In: Das Mittelalter 23/2 (2018), S. 458-460.

     

    Vorträge (Auswahl)

    2021

    Zur Symbolordnung des Rittertums in Johannes Rothes 'Ritterspiegel' (XVII. Altgermanistisches Colloquium am Hesselberg)

    Text - Wappen - Bild. Erzähl- und Denkformen des Heraldischen in der mittelalterlichen Literatur (Graduiertentag des Kollegs 'Mittelalter und Frühe Neuzeit', JMU Würzburg)

    The language of blazon. Literary heraldry in Medieval German Literature (1150–1350) (MLA Annual Convention, Toronto)

    2020

    Spalten und Fügen. Elemente einer heraldischen Poetik des Prosa-Lancelot (Mediävistisches Oberseminar, TU Braunschweig)

    2019

    Hinter dem Schema. Zeitästhetiken in der sog. Spielmannsepik (OrendelHerzog Ernst B) (Germanistentag 2019, Universität des Saarlandes, Saarbrücken) [gemeinsam mit Nadine Lordick] 

    Alls in ain summ zu pringen. Ulrich Füetrers Buch der Abenteuer (Ringvorlesung 'Klassiker der Frühen Neuzeit', TU Braunschweig)

    Poetik der Kompilation. Nachahmung und Kreativität in den Artusromanen des Pleiers (Kreative Prozesse im Mittelalter. 18. Symposion des Mediävistenverbandes, Eberhard Karls Universität Tübingen)

    Riesen auf den Schultern von Zwergen. Strategien der Selbstautorisierung in der Krone Heinrichs von dem Türlin (Erntezeit? Der Umgang mit Epigonalität im Artusroman und in der Artusforschung. Tagung der dt.-öst. Sektion der Internationalen Artusgesellschaft, Schloss Rauischholzhausen bei Marburg)

    2018

    Julius Cesar binn ich genant, Durch sundre manheit weit bekant. Rezeptionslenkung in Matthias Ringmanns Straßburger Caesar-Übersetzungen (1507/08) (Antiken- und Ovidrezeption in Mittelalter und Früher Neuzeit, TU Braunschweig)

    Aesthetics and poetics of literary heraldry in Medieval German literature (New Directions in Medieval German Studies, Trinity College, University of Cambridge)

    Spielregeln des Feierns. Die Festszenen beim Pleier (Interdisziplinäres Kolloquium der Universitäten Bamberg, Bayreuth, Gießen, Chemnitz, Karlsruhe und Braunschweig 2017, Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

    2017

    Wappen beim Wort nehmen. Narrative Dimensionen des Heraldischen im Garel von dem blühenden Tal des Pleiers (XIV. Altgermanistisches Colloquium am Hesselberg)

    Ästhetik der Beschleunigung. Die Verzeitlichung der Zeit in Daniel Kehlmanns Mahlers Zeit (Vortragsreihe 'Wissenschaft und Populärkultur', TU Braunschweig)