Intern
    Lehrstuhl für Computerphilologie und Neuere Deutsche Literaturgeschichte

    TextGrid – Virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften

     

    TextGrid ist ein seit 2006 entwickeltes, aus zehn institutionellen und universitären Partnern bestehendes Verbundprojekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird (Förderkennzeichen: 01UG1203B).

    Der Aufbau einer virtuelle Forschungsumgebung für die Geistes- und Kulturwissenschaften reagierte auf eine zunehmende Nachfrage seitens der Humanwissenschaften nach digitalen Werkzeugen v.a. des philologischen Edierens und kollaborativen Arbeitens. Im Sommer 2011 stand die erste stabile Version 1.0 zum kostenfreien Download bereit, im Mai 2012 die Version 2.0. Schwerpunkt der gegenwärtigen Förderphase (2012-2015) ist schließlich die Etablierung eines nachhaltigen Dauerbetriebs: Software, Archiv und damit das gesamte Angebot sollen in Zusammenarbeit mit AnwenderInnen, FachwissenschaftlerInnen und Fachgesellschaften auf eine langfristige Nutzerbasis gestellt werden.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage.

    Ebenfalls im Rahmen von TextGrid erfolgt die Aufbereitung der Digitalen Bibliothek nach TEI.

    TextGrid-Mitarbeiter am Lehrstuhl

    Kontakt

    Lehrstuhl für Computerphilologie und Neuere Deutsche Literaturgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1